Low Carb (kohlenhydratreduziert) Süßigkeiten

Dass ein hohes Maß an Zucker in der täglichen Ernährung negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann und Du daher Deinen Zuckerkonsum in Grenzen halten solltest, ist uns allen bekannt. Gerade als Sportler legst Du vermutlich Wert auf einen ausgeglichenen Kaloriengehalt, das bedeutet aber nicht, dass Du auf Süßigkeiten komplett verzichten musst. Immerhin gibt es anerkannte Alternativen zum herkömmlichen Zucker, die weitaus weniger schädliche Wirkungen auf Zähne, Blutzucker und Dein Gewicht haben.

Mehr zum Thema Low Carb (kohlenhydratreduziert) Süßigkeiten..

Dass ein hohes Maß an Zucker in der täglichen Ernährung negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann und Du daher Deinen Zuckerkonsum in Grenzen halten solltest, ist uns allen bekannt.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Low Carb (kohlenhydratreduziert) Süßigkeiten

Dass ein hohes Maß an Zucker in der täglichen Ernährung negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann und Du daher Deinen Zuckerkonsum in Grenzen halten solltest, ist uns allen bekannt. Gerade als Sportler legst Du vermutlich Wert auf einen ausgeglichenen Kaloriengehalt, das bedeutet aber nicht, dass Du auf Süßigkeiten komplett verzichten musst. Immerhin gibt es anerkannte Alternativen zum herkömmlichen Zucker, die weitaus weniger schädliche Wirkungen auf Zähne, Blutzucker und Dein Gewicht haben.

Topseller
De Bron Toffees zuckerfrei
De Bron Toffees zuckerfrei
90 Gramm (1,89 € / 100 Gramm)
1,70 €
De Bron Cherry Gums zuckerfrei
De Bron Cherry Gums zuckerfrei
90 Gramm (1,89 € / 100 Gramm)
1,70 €
De Bron Jelly Bears zuckerfrei
De Bron Jelly Bears zuckerfrei
90 Gramm (1,89 € / 100 Gramm)
1,70 €
Tweek Fruchtgummi
Tweek Fruchtgummi
80 Gramm (3,11 € / 100 Gramm)
2,49 €
De Bron Pokerfruit zuckerfrei
De Bron Pokerfruit zuckerfrei
90 Gramm (1,89 € / 100 Gramm)
1,70 €
2 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hershey's Sugar Free Chocolates
Hershey's Sugar Free Chocolates
85 Gramm (5,76 € / 100 Gramm)
4,90 €
Twizzlers Sugar Free Twists
Twizzlers Sugar Free Twists
141 Gramm (3,54 € / 100 Gramm)
5,90 € 4,99 €
Du sparst 15%!
Body Attack Protein Donut
Body Attack Protein Donut
60 Gramm (3,32 € / 100 Gramm)
1,99 €
Diablo Coconut Cream Flavour Wafers
Diablo Coconut Cream Flavour Wafers
39 Gramm (2,54 € / 100 Gramm)
0,99 €
Taste Better Protein Pralinen
Taste Better Protein Pralinen
80 Gramm (1,99 € / 100 Gramm)
2,99 € 1,59 €
Du sparst 47%!
De Bron Flat Salt Lakritze
De Bron Flat Salt Lakritze
100 Gramm
1,70 €
Preise
ab 1
1,79 €
Diablo Flavour Wafers Thins
Diablo Flavour Wafers Thins
160 Gramm (1,24 € / 100 Gramm)
1,99 €
Diablo Cream Filled Wafers
Diablo Cream Filled Wafers
100 Gramm
3,29 €
Diablo Chocolate Delights
Diablo Chocolate Delights
115 Gramm (6,08 € / 100 Gramm)
6,99 €
Ironmaxx Protein Bites
Ironmaxx Protein Bites
100 Gramm
3,69 €
Preise
ab 1
3,99 €
De Bron Veggie Marshmallows
De Bron Veggie Marshmallows
75 Gramm (2,92 € / 100 Gramm)
2,19 €
Preise
ab 1
2,39 €
MyProtein Protein Wafers
MyProtein Protein Wafers
41.9 Gramm (5,70 € / 100 Gramm)
2,99 € 2,39 €
Du sparst 20%!
Preise
ab 1
2,49 €
2,99 €
2 von 3

Weitere Informationen zum Thema "Zuckerfreie Süßigkeiten"

  1. Alternativen zum herkömmlichen Zucker
    1. Kokosblüten und Co. als Alternativen
    2. Honig als Allroundttalent beim Zuckerersatz
    3. Künstlicher Zuckerersatz als Zuckeralternative
  2. Welche Auswirkung hat eine zuckerreiche Ernährung?
  3. Welche Vorteile hat eine zuckerfreie Ernährung?
  4. Die Vorteile zuckerfreier Süßigkeiten für Sportler
  5. Süßigkeiten ohne Zucker für Diabetiker
  6. Zusammenfassung

Alternativen zum herkömmlichen Zucker

Wenn Du Dich auf die Suche nach Süßigkeiten ohne Zucker machst, solltest Du einige der anerkannten Alternativen dazu kennen. Raffinierter Zucker, wie der Haushaltszucker auch genannt wird, besteht jeweils zur Hälfte aus Glucose und Fructose und enthält ca. 400 Kalorien pro 100 Gramm. Die Alternativen zum herkömmlichen Zucker lassen sich in zwei unterschiedliche Kategorien unterteilen – in den natürlichen und in den künstlichen Zuckerersatz. Bei erstgenanntem handelt es sich um ein Süßungsmittel auf pflanzlicher Basis wie etwa Sirup, Trockenfrüchte oder Honig. Auch aus Pflanzen gewonnene Stoffe wie Kokosblütenzucker oder Stevia sind gesunde Alternativen, wobei Du hier allerdings auf einen hohen Reinheitsgehalt und damit eine optimale Qualität achten musst. Immerhin werden diese Süßungsmittel erst entsprechend weiterverarbeitet, bevor wir sie als Zuckerersatz verwenden können. Das bedeutet, dass Zusatzstoffe wie Streckmittel und ähnliches enthalten sein können.

Kokosblüten und Co als Alternativen

Kokosblütenzucker gilt als beliebteste Alternative zum herkömmlichen weißen Haushaltszucker, der allerdings fast so viel Kalorien enthält. Dennoch ist er nicht so gesundheitsschädlich, vor allem aber hat er keinerlei negative Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel und schmeckt herrlich karamellig. Stevia hat sich erst seit kurzem einen Namen als Zuckerersatz gemacht, wobei hier der nicht vorhandene Kaloriengehalt überzeugt. Damit stellt der pflanzlich gewonnene Ersatzstoff keinerlei Gefahr für Deine Zähne oder für negative Auswirkungen auf Deinen Blutzuckerspiegel dar. Ein leicht negativer Aspekt ist der etwas bittere Geschmack, der dem enthaltenen Steviosid zuzuschreiben ist. Stevia kommt ursprünglich aus Südamerika und wird dort seit Jahrhunderten als Süßungsmittel verwendet. Die Süße wird aus den Blättern der Steviapflanze extrahiert und industriell weiterverarbeitet. Im Handel kannst Du es beispielsweise als feines Pulver oder in Form von kleinen Kristallen käuflich erwerben. In seiner Handhabung ähnelt es sehr dem Dir bekannten weißen Zucker. Auf der Packung vermerken die Hersteller in der Regel, wie das jeweilige Stevia-Produkt im Vergleich zu Zucker süßt. So kannst Du es problemlos auch zum Backen oder Kochen benutzen.

Honig als Allroundtalent beim Zuckerersatz

Als Klassiker bei den Zuckerersatzstoffen gilt Honig, der ein echtes Naturprodukt ist und dem zusätzlich eine heilende Wirkung nachgesagt wird. Damit kommt er komplett ohne Weiterverarbeitung aus, besteht dafür aus hochwertiger Fructose und Glucose sowie weiteren natürlichen Inhaltsstoffen. Du kannst Honig als Alternative zum Zucker vielseitig verwenden, wobei er nicht erhitzt werden sollte.

Künstlicher Zuckerersatz als Zuckeralternative

Wenn Du zuckerfreie Süßigkeiten suchst, findest Du bei deren Inhaltsstoffen oft künstlichen Zuckerersatz. Dabei handelt es sich um künstlich hergestellte Zuckeraustauschstoffe. Die bekanntesten sind dabei Xylit, also Birkenzucker und Erythrit und Sorbit. Auch synthetische Süßstoffe wie

- Saccharin
- Sucralose
- Aspartam

haben sich als Zuckerersatz einen Namen gemacht. Doch diesen liegen keine pflanzlichen Ausgangsstoffe zugrunde, sie werden ausschließlich mittels aufwendiger chemischer Prozesse hergestellt.

Welche Auswirkung hat eine zuckerreiche Ernährung?

Wenn Du Zucker weitgehend aus Deiner täglichen Ernährung verbannst und auch Süßigkeiten ohne Zucker konsumierst, leistest Du einen wesentlichen Beitrag zu Deiner Gesundheit. Es gilt auch als erwiesen, dass der "süße" Konsum ähnliche Auswirkungen auf das menschliche Gehirn hat wie bekannte Rauschmittel, zum Beispiel Kokain. Grundsätzlich verleitet der Zucker den menschlichen Körper dazu, mehr Insulin zu produzieren. Dieses ist nicht nur verantwortlich für die Regulierung des Blutzuckers, sondern gilt auch als Wachstumshormon. Schädliche Zellen im Körper benötigen viel Brennstoff für ihr Wachstum, womit dies durch viel Zuckerkonsum begünstigt wird.

Folgen von zu viel Zucker sind bekanntermaßen auch eine Gewichtszunahme und das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Immerhin fördert ein hoher Zuckerkonsum das Hungersystem im Körper. Muss dieser dadurch ein hohes Maß an Insulin produzieren, kann es dazu kommen, dass Ghrelin, das sogenannte Hungerhormon, und Leptin, das Sättigungshormon, nicht mehr reguliert werden können. Damit bekommst Du das Gefühl, ständig Hunger zu haben. Auch das Gleichgewicht der Darmbakterien, die nicht nur für die Verdauung, sondern auch für das Immunsystem verantwortlich sind, leiden unter einem hohen Maß an Zucker. Zudem zeigen Studien auf, dass es einen Zusammenhang zwischen einem hohen Zuckerkonsum und einer Degeneration des menschlichen Gehirns gibt. Die Palette der Beeinträchtigungen reicht von leichten Merkproblemen bis hin zu ernsthaften Erkrankungen wie Alzheimer und Demenz.

Welche Vorteile hat eine zuckerfreie Ernährung?

Auf zuckerfreie Süßigkeiten zu setzen und generell den Zuckerkonsum im Alltag zu reduzieren, bringt Dir zahlreiche Vorteile. Das ist natürlich auch der Fall, wenn Du Sportler bist und dabei auf eine gesunde Ernährung achtest. Denn Süßigkeiten ohne Zucker wie leckere Protein Donuts, die mit ihrem Eiweißgehalt gut für Deinen Muskelaufbau sind, oder aber Sour Gums, schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch weniger schädlich für Deine Gesundheit. Dabei geht es im Wesentlichen um das Hormon Leptin, dass das Hungergefühl im Körper reguliert. Schüttet Dein Körper weniger davon aus, hast Du das Gefühl, Hunger zu haben. Dabei entwickelt Dein Körper eine Strategie, den Energieverbrauch entsprechend zu reduzieren. Damit entsteht ein Ungleichgewicht im Körper, der vermehrt Insulin produziert, was wiederum zur Umwandlung von Energie in Fett führt.

Wenn Du statt der normalen Gummibärchen auf Cherry Gums zuckerfrei setzt, tust Du auch viel für Deine Haut. Denn für deren Alterungsprozess sind sogenannte Risikomolekle, auch als AGEs (Advanced Glycaion End Products) genannt, verantwortlich. Diese wirken sich negativ auf das Hautbild aus, womit mit Zucker ein weiterer Aspekt dafür herausgefunden wurde. Gerade in Verbindung mit Eiweiß bilden sich diese AGEs und beschleunigen die Zellalterung sowie das Austrocknen der Haut. Dunkle Ringe unter den Augen und Falten sind das Ergebnis, wobei Du mit dem Konsum von Süßigkeiten ohne Zucker ebenso wie durch einen maßvollen Zuckerkonsum die Bewahrung von Collagen und Elastin in der Haut förderst.

Wenn Du zu zuckerfreien Süßigkeiten greifst, wird sich Dein Geschmacksinn stark verbessern. Wenn Du statt herkömmlicher Weingummis auf Weingummi zuckerfrei setzt, wirst Du feststellen, dass Du die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen viel intensiver wahrnehmen kannst. Dabei verändert sich nicht nur das Empfinden, was und wie süß ein Lebensmittel ist. Jeder, der den Zuckerkonsum reduziert, stellt fest, dass er generell geschmacklich intensiver empfindet.

Zuckerfreie Süßigkeiten abends beim Fernsehen verzehrt, fördern auch den Schlaf. Das hat einfach damit zu tun, dass Zucker den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt, damit wirst Du quasi aufgeputscht und alles andere als müde. Immerhin beginnt Dein Körper zu arbeiten, er muss ja Insulin produzieren. Wenn Du stattdessen auf zuckerfreie Süßigkeiten setzt, kannst Du viel besser einschlafen und vor allem auch durchschlafen.

Die Vorteile zuckerfreier Süßigkeiten für Sportler

Ein Aspekt, warum Du auf Süßigkeiten ohne Zucker als Sportler setzen solltest, ist natürlich der ausgewogene Ernährungsstil. Immerhin brauchst Du zum Aufbau der Muskeln, zur effektiven Bewältigung des Trainings, aber auch für eine rasche Regeneration zahlreiche Nährstoffe. Doch wenn Du auf Süßigkeiten ohne Zucker setzt, hältst Du auch Deinen Kalorienkonsum gering. Es ist bekannt, dass Zucker ein hohes Maß dazu beiträgt. Es gibt zahlreiche zuckerfreie Süßigkeiten, die herrlich lecker schmecken.

Süßigkeiten ohne Zucker für Diabetiker

Alle Diabetiker unterliegen einem strengen Ernährungsplan. Du kannst zwar vor jedem Zuckerkonsum auf eine zusätzliche Ration Insulin setzen, doch zuckerfreie Süßigkeiten bieten eine gute Alternative. Wichtig ist, dass Du auf die Kalorien achtest. Immerhin geht es dabei um die sogenannten Broteinheiten, die jedes Lebensmittel aufweist. Und genau nach diesen ist die zusätzliche Insulinzufuhr zu berechnen. Damit ist klar, dass zuckerfreie Süßigkeiten zwar empfehlenswert sind, doch ein Blick auf den Kaloriengehalt unabdingbar ist.

Zusammenfassung

Süßigkeiten ohne Zucker bereichern das Leben aller, die auf ihre Gesundheit und einen aktiven Lebensstil achten. Immerhin sind die weitreichenden schädlichen Wirkungen des Haushaltszuckers bekannt. Zuckerfreie Süßigkeiten gibt es in großer Auswahl, womit Du Deinen Vorlieben gerecht werden kannst. Dennoch solltest Du auf das Inhaltsverzeichnis bzw. die Herstellerangaben von Süßigkeiten ohne Zucker achten. Oftmals ist der Anteil an Kohlenhydraten sehr hoch, was wiederum selten gut ist.

Zuletzt angesehen