Gesunde Snacks für Zwischendurch | Muskelmacher Shop

Dieser Text ist ein Gastbeitrag. Welche Snacks kannst Du empfehlen?

shutterstock_568229575
Lesedauer: 7 Minuten

Gesunde Snacks für Zwischendurch - ob Abnehmen, Sport oder Muskelaufbau

Manchmal kommt er ganz unvorhergesehen- der fiese Heißhunger zwischendurch. Vor allem das berühmte Mittagstief löst Appetit aus. Dein Körper verlangt nach Energie, am besten nach etwas Süßem. Energie soll er bekommen, süß darf es auch sein – aber bitte in gesunder Form. Zucker und sogenannte “leere Kohlenhydrate” holen Dich nur kurzzeitig aus Deiner Trägheit. Was bleibt, sind die Kalorien, die sich auf Deinen Hüften einnisten, wenn Du zu oft zu ungesunden Snacks greifst. Zum Glück gibt es auch gesunde Snacks, bei denen Du bedenkenlos, ja sogar mit gutem Gewissen zugreifen darfst. Denn je nachdem für welche der in diesem Ratgeber aufgeführten Leckereien Du Dich entscheidest, gelingt es Dir mit der richtigen Wahl, Deine physischen und kognitiven Fähigkeiten zu steigern.

Warum sind gesunde Snacks wichtig?

Ob Schmerzen, Angst oder Müdigkeit- so unangenehm manche Empfindungen auch sein mögen, besitzen sie einen wichtigen Effekt. Somit gehört auch Hunger zu den instinktiven Körpersignalen, die Du auf keinen Fall ignorieren solltest.
Damit all Deine Organe und Muskeln optimal funktionieren können, benötigen sie Energie. Der einzige Weg, diese zuzuführen, ist, Glukose über die Nahrung aufzunehmen. Eiweiße, Fette und vor allem Kohlenhydrate werden im Verdauungstrakt von Enzymen so umgewandelt, dass das jeweilige Organ die Nährstoffe ideal verwerten kann. Über die Blutbahnen gelangt die Glukose zu den Muskeln. Bleibt diese Versorgung aus, senden diese Signale ans Gehirn, das daraufhin Hungerhormone ausschüttet. Du erhältst den Befehl, etwa zu essen, um Deine Nährstoffversorgung aufrecht zu erhalten. Widersetzt Du Dich in so einer Situation Deinem Verlangen, zum Beispiel, weil Du abnehmen möchtest, versagen Deine Körperfunktion auf Dauer. Du bist nicht mehr in der Lage, Deine hundertprozentige Leistung abzurufen und kollabierst im schlimmsten Fall.
Leider lässt sich Dein Gehirn auch gerne mal täuschen. Oft bekommst Du nämlich auch Hunger, wenn Dir langweilig ist, Du Kummer hast, Bilder mit leckeren Gerichten ansiehst oder der Duft einer deftigen Mahlzeit in der Luft liegt.
Dass Dir in solchen Momenten vornehmlich der Sinn nach etwas Süßem steht, kommt auch nicht von ungefähr. Kohlenhydrate werden im Verdauungstrakt schneller abgebaut als Fette und Eiweiße und stehen Deinem Körper daher schneller zur Verfügung. Dein zu niedriger Blutzuckerspiegel schnellt daraufhin in die Höhe. Eigentlich perfekt, würde er nicht ebenso schnell wieder sinken. Letztendlich resultieren aus zuckerhaltigen Snacks leider nur noch mehr Heißhunger, verklebte Arterien, Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes und Übergewicht.
Gesunde Snacks liefern Dir hingegen Energie, lassen den Blutzuckerspiegel aber nur allmählich ansteigen. Sie halten Dich lange satt und fördern in manchen Fällen sogar die Gewichtsreduktion.

Gesunde Snacks für Sportler

Wusstest Du, dass Dein Körper bei körperlicher Aktivität bestimmte Sättigungshormone ausschüttet? Wenn Du Dich viel bewegst, beugst Du Heißhungerattacken also auf ganz natürliche Weise vor. Trotzdem steht Dir gewiss manchmal der Sinn nach einer Knabberei zwischendurch. Nach einem intensiven Training hast Du Dir einen gesunden Snack auch verdient. Allerdings sollte die kleine Zwischenmahlzeit nicht schwer im Magen liegen. Popcorn, Reiswaffeln und Gemüsechips eigenen sich optimal als Sportlerernährung. Sie belasten Deine Verdauung kaum und enthalten viele Vitamine und Kohlenhydrate, die Dich mit schnell verfügbarer Energie versorgen. Somit kannst Du direkt nach Deinem Snack wieder voll durchstarten.
Übrigens lassen sich Gemüsechips ganz einfach selber zubereiten:
– schneide Gemüsesorten Deiner Wahl (Zucchini, Möhre, Pastinaken, Süßkartoffeln, rote Bete (besonders guter Eisenlieferant) in kleine Scheiben.
– je dünner die Scheiben, umso kürzer die Zubereitungszeit und umso knuspriger
– breite die Gemüsescheiben auf einem Backblech aus. Sie dürfen sich nicht überlappen
– träufle etwas Öl über die Scheiben und bestreue sie mit einer Prise Meersalz
– erhitze sie bei niedriger Temperatur im Ofen. Die Ofentür muss einen Spalt breit offenstehen

Mit gesunden Snacks abnehmen

Es gibt viele Gründe für Übergewicht, allen voran die kleinen Zwischenmahlzeiten, die über den Tag summiert, einen beachtlichen Kalorienüberschuss erzeugen. Die ständige Lust auf Süßes kann viele Ursachen haben:
– Langeweile
– Traurigkeit
– Störungen des Zuckerstoffwechsels (plötzliches Abfallen des Blutzuckerspiegels)
– unregelmäßige Mahlzeiten
– Stress
Trifft einer dieser Gründe auf Dich zu, solltest Du versuchen, Deinen Lebensstil zu ändern. Leider ist das leichter gesagt, als getan. Eine Verhaltensveränderung braucht Zeit. Einfacher ist es hingegen, die ungesunden Lebensmittel gegen gesunde Snacks auszutauschen. Du wirst überrascht sein, dass Du dafür noch nicht einmal auf Süßes verzichten musst:

Torras Schokolade zuckerfrei

Bock auf Schokolade ohne schlechtes Gewissen!? Dann solltest du die Schokolade von Torras probieren.

Trockenobst statt Chips

Immer wieder wandert Deine Hand vor dem Fernseher in die Chipstüte. Ja, Chips bestehen aus Kartoffeln und Kartoffeln zählen zum Gemüse. Wenn Sie aber in fettiges Öl getaucht wurden, sind sie alles andere als gesund. Trockenobst ist komplett fettfrei, besitzt aber dennoch jede Menge Zucker, der eine herrliche Süße hervorruft. Da es sich dabei um natürliche Fruchtsüße handelt, zählen Datteln, Feigen und Co. zu den gesunden Snacks. Ob exotisch oder klassische- unser Sortiment bietet, was das Herz begehrt. Übrigens musst Du dank Apfelchips noch nicht einmal auf das verführerische Knuspern beim Snacken verzichten.

Bananen machen den Smoothie cremig

Smoothies sind gesund und sättigend, also genau richtig zum Abnehmen. Die Zugabe von Zucker macht diesen Effekt aber zunichte. Überreife Bananen weisen einen genauso süßen Geschmack auf, sind aber dank einer hohen Menge Kalium und Vitaminen viel gesünder. Außerdem machen sie Deinen Smoothie schön cremig, während sich Zucker lediglich auflöst.

Energiekugeln lassen die Pfunde purzeln

Optisch unterscheiden sie sich kaum von herkömmlichen Pralinen. Im Hinblick auf die Zutaten sind Energiekugeln aber viel gesünder. Meistens basieren sie auf getrockneten Datteln, umhüllt von Kokosraspeln, Nusskrokant oder anderen Superfoods. Wenn Du anstelle von ungesunden Snacks zu Energiekugeln greifst, kannst Du Dich jetzt schon von Deiner Kugel am Bauch verabschieden.

Energieriegel sind die echten Superfoods

Müsliriegel sind der perfekte Snack für zwischendurch. Sie sind gut verdaulich, richtig lecker, liefern schnell verfügbare Energie und passen in jede Tasche. Wenn Du aber abnehmen möchtest, solltest Du auf Riegel mit Schokoglasur verzichten. Probiere unsere Produkte aus dem Muskelmacher Shop. Die enthaltenen Superfoods besitzen ihren Namen nicht zufällig. Sie schmecken nicht nur super, sondern sind auch super für Deinen Körper.

Dunkle Schokolade macht glücklich

Manchmal führt einfach kein Weg dran vorbei: bei Kummer kann Dich einzig und allein Schokolade aus dem Tief holen. Das ist gar nicht weiter schlimm, solange Du zu dunkler Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil greifst. In weißer Schokolade oder auch der Vollmilchvariante stecken viel mehr Zucker und Fett. Die Zartbitter Sorte enthält dafür umso mehr Tryptophan, den Stoff, den Dein Körper zu dem Glückshormon Serotonin umwandelt.

Frozen Joghurt für den Eisgenuss ohne Reue

Eiscreme oder Bikinifigur, wofür würdest Du Dich entscheiden? Ganz schön schwierig, nicht wahr? Zum Glück musst Du auf keine der beiden Optionen verzichten. Mit frischen Früchten und alternativen Süßungsmitteln schmeckt Frozen Joghurt mindestens genauso gut wie Sahneeis. Außerdem musst Du dank einfacher Zubereitung zu Hause nicht lange in der Warteschlange stehen, um Dir die sommerliche Erfrischung zu gönnen.

Gesunde Snacks für mehr Muskelmasse

Als Sportler weißt Du natürlich, dass es nicht allein auf Deine Trainingsintensität ankommt, sondern vor allem, wie Du Deinen Muskelaufbau mit der richtigen Ernährung unterstützt. Zuckerhaltige Lebensmittel haben überhaupt keinen Effekt auf das Muskelwachstum. Sogenannte leere Kalorien lassen höchstens Deine Fettpolster wachsen. Trotzdem darfst Du nach dem Training ausgiebig schlemmen. Die Auswahl hochwertiger, proteinreicher Snacks ist umfangreich. Wie wäre es mit Dosenfisch, hartgekochten Eiern oder cremigem Joghurt mit Erdnussbutter und Obst?

Gesunde Snacks fürs Büro - leckeres Brainfood

Es gibt wirklich Snacks, die nicht nur Deine physischen, sondern auch Deine kognitiven Fähigkeiten fördern. Davon sind sogar Wissenschaftler überzeugt. Wenn Dich bei der Arbeit also die Schreibblockade packt, greifst Du am besten zu Nüssen. Das enthaltene Vitamin E stärkt die Nerven. Einseitige Ernährung? Von wegen! Wähle zwischen Nussbutter, exotischen Mischungen oder dem klassischen Studentenfutter. Nur eben bitte nicht die gesalzene oder gezuckerte Variante (zum Beispiel gebrannte Mandeln). Nüsse machen sich übrigens auch super im Salat oder Müsli. Und noch ein Geheimtipp für alle, die kritisch auf den Kaloriengehalt der Schalenfrüchte blicken: Wenn Du zu Nüssen in Schale greifst, nimmst Du automatisch weniger Kalorien zu Dir, weil Du die Snacks erst knacken musst. Das kostet Zeit und Du isst auf lange Sicht weniger.

Dir hat der Beitrag gefallen?
Weitere spannende Rezepte, Fitness-Tips und News aus dem Shop erhältst Du auch in unserem Newsletter.

2 Comments

  1. Renata

    Yummy, sieht nicht nur ganz toll aus, sondern ist auch super lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.