Stoffwechseldiät: Wissen & Fakten

Ein geregelter Stoffwechsel ist für jeden Menschen essenziell, um die zugeführten Nährstoffe richtig zu verdauen und optimal nutzen zu können. Leider sorgen Stress und moderne Ernährungsgewohnheiten schnell für ein Durcheinander des Stoffwechsels. Mit einer Metabolism Diät, im Deutschen auch Stoffwechseldiät genannt, sollst Du Deine Verdauung binnen kurzer Zeit wieder ankurbeln können. Unser Artikel zeigt Dir, was hinter diesem Ansatz steckt und wie Intervallfasten dem Stoffwechsel helfen kann.

Stoffwechseldiät - wie lässt sich Deine Verdauung richtig anregen?

Was ist die Stoffwechseldiät genau?

Wenn Menschen davon sprechen, ihren Stoffwechsel anregen zu wollen, ist meistens der Verlust einiger überflüssiger Pfunde gemeint. Das Ziel ist, mehr Energie zu verbrauchen, als von außen zugeführt wird. Dies bringt ein Problem mit sich, was Du von vielen Radikal-Diäten kennst: Nimmst Du täglich kaum Kalorien zu Dir, leidet auch die Versorgung mit Vitaminen, Mineralien und weiteren Nährstoffen.

Bei einer Stoffwechseldiät soll dieses Problem umgangen werden. Die Diätform möchte den Stoffwechsel anregen und einen Ernährungsplan etablieren, bei dem Dein Körper weiterhin optimal versorgt bleibt. Anders gesagt: Du reduzierst zwar die zugeführten Kalorien oder nimmst Speisen nur zu bestimmten Tageszeiten zu Dir, Deine Versorgung mit Nährstoffen bleibt jedoch konstant hoch.

Ein weiteres Ziel beim Anregen Deines Stoffwechsels ist die optimale Versorgung des Körpers mit den zugeführten Nährstoffen. Es bringt nichts, unzählige Vitamine und Mineralien zuzuführen, wenn Dein Magen-Darm-Trakt diese nicht richtig verwerten kann. Hier soll die Metabolism Diät helfen, Deinem Körper Zeit und Kraft zu geben, alle zugeführten Nährstoffe besser zu verarbeiten.

 

Lesedauer: 6 Minuten
abnehmen-aufbau-header

PEAK Hellburner

Bringe deine Pfunde zum schmelzen!

Wie soll die Stoffwechseldiät funktionieren?

Bei den meisten Diäten steht eine Reduktion der Kalorien im Vordergrund. Entsteht hierdurch ein Energiedefizit, verbrauchst Du mehr Energie als von außen zugeführt und die Pfunde purzeln. Hörst Du mit der Diät auf, kehrt jedoch der berühmte Jo-Jo-Effekt ein. Dein Körper hat erkannt, dass es Zeiten des Mangels gibt, und bereitet sich auf zukünftige Krisen durch eine möglichst intensive Einlagerung von Energie in Form von Fett vor. Genau dieses Prinzip soll bei der Stoffwechseldiät unterdrückt werden.

Die Diät reduziert deshalb Deine Kalorienzufuhr nicht radikal, stattdessen wird an zwei anderen Stellschrauben gedreht:

1. Die Zusammensetzung Deiner Speisen unterscheidet sich von den alltäglichen Essgewohnheiten vieler Menschen. Stoffwechseldiät Rezepte setzen einen Schwerpunkt auf viele Proteine, auf große Mengen an Kohlenhydraten wird verzichtet. Gerade in der Fitness-Community ist die Annahme groß, dass genau diese zu einem Aufbau von Fettpolstern beitragen.

2. Es wird versucht, durch Intervallfasten den Stoffwechsel anzuregen. Du nimmst Deine Kalorien pro Tag also in einem bestimmten Zeitfenster von sechs oder acht Stunden zu Dir. In den nachfolgenden Stunden hat Dein Stoffwechsel die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen oder die zugeführten Nährstoffe besser zu verarbeiten.

Da jeder Mensch und jeder Stoffwechsel anders ist, bringen diese beiden Ansätze unterschiedliche Erfolge mit sich. Hier heißt es, in Ruhe die richtige Kombination aus diesen beiden Maßnahmen anzutesten.

Welche Lebensmittel sind erlaubt?

Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an Eiweiß, möglichst wenig Kohlenhydraten und einem niedrigen bis mittleren Anteil an gesunden Fetten sollten die Grundlage der Metabolism Diät bilden. Hierzu gehören beispielsweise:

  • mageres Fleisch von Huhn oder Pute
  • magerer Fisch
  • Broccoli und Blumenkohl
  • Salate
  • Eier
  • magere Molkereiprodukte

Zusammen mit hochwertigen Ölen kannst Du diese Nahrungsmittel immer wieder neu zu köstlichen und abwechslungsreichen Mahlzeiten miteinander kombinieren.

Welche Lebensmittel sind verboten?

Produkte mit einem hohen Kohlenhydrat- oder Fettanteil sind bei der Stoffwechseldiät unbedingt zu vermeiden. Hierzu gehören:

  • Fetthaltiges Fleisch und fetter Fisch
  • Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln
  • zuckerhaltige Speisen
  • süßes und kohlenhydratreiches Obst

Solange Du keine ketogene Ernährung anstrebst, kannst Du Deinen Speiseplan selten durch einzelne dieser Nahrungsmittel ergänzen. Je besser Du auf sie verzichten kannst, umso eher wird dieser Ernährungsansatz Erfolge bei Dir verzeichnen können.

muskeln-definieren-individuell

Wie und warum hilft die Stoffwechseldiät beim Abnehmen?

Zwei wichtige Ansätze werden von Anhängern der Stoffwechseldiät vertreten, weshalb diese als wirksam angesehen wird:

  • Durch die spezielle Kombination der Nährstoffe hat Dein Körper keine Möglichkeit, sich auf den schnellen Energiespender Kohlenhydrate zu verlassen. Dein Insulinspiegel sinkt schneller als gewohnt und bleibt über die Fastenzeit hinweg auf einem niedrigen Niveau. Dies steigert die Chance, dass der Körper an seine eingelagerten Fettreserven geht und Du an Gewicht verlierst.
  • Die empfohlenen Nahrungsmittel fügen eine Vielzahl von wichtigen Nährstoffen zu. Der Effekt lässt sich durch die richtigen Nahrungsergänzungsmittel noch steigern. Durch die Fastenzeit hat Deine Verdauung die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und gewinnt Zeit, mehr von den Nährstoffen aufzunehmen. Wird stattdessen permanent gegessen, läuft die Verdauung auf Hochtouren und eine umfassende Verwertung der Nährstoffe ist kaum möglich.
bodyweight-zuhause

Mit Disziplin und Ehrgeiz zum Ziel!

Finde deinen Weg

Was bringt die Stoffwechseldiät wirklich?

Für beide genannten Ansätze lassen sich gute Argumente finden. Vieles hiervon wird seit Jahren in der Low-Carb-Community ausgelebt. Immer wieder berichten Menschen von teils erheblichen Gewichtsverlusten, sobald sie auf eine Ernährung mit wenig Kohlenhydraten umgestellt haben. Es scheint zudem einen positiven Zusammenhang zwischen Intervallfasten und Stoffwechsel zu geben, nicht nur wenn es um Deine Gewichtsabnahme geht.

Der Ansatz einer Stoffwechseldiät ergibt also durchaus Sinn. Heilversprechen oder eine garantierte Wirkung gibt es jedoch bei keiner Ernährungsform. Schließlich ist jeder Stoffwechsel und die Verdauung jedes Menschen anders. Ein eigenes Herantasten an dieses Thema ist deshalb sinnvoll.

Body Attack Appetite Reducer

Bringe deine Diät auf ein neues Level!

Gibt es Risiken der Stoffwechseldiät?

Speziell in der Anfangsphase ist zu beachten, dass keine zu radikale Umstellung stattfindet. Viele Menschen sind eine kohlenhydratreiche Ernährung mit zahlreichen Mahlzeiten und Snacks pro Tag gewohnt. Wird plötzlich auf ein Zeitfenster von ein paar Stunden umgestellt und zusätzlich der Kohlenhydratanteil reduziert, kann es zu einem großen „Energieloch“ kommen.

Wenn Du beim Ausprobieren der Stoffwechseldiät unter Schwäche, fehlender Konzentration und ähnlichen Symptomen leidest, ist dieser Ansatz wohl zu hart für Dich. Hier empfiehlt es sich, langsam den Anteil an Kohlenhydraten in Deiner täglichen Nahrung zu senken. Auch beim Zeitfenster des Intervallfastens kannst Du zunächst mit zwölf Stunden anfangen und später auf acht oder sechs Stunden reduzieren.

Für wen eignet sich die Ernährungsform?

Grundsätzlich ist der Ansatz für alle zu empfehlen, die ihren Stoffwechsel entlasten und eine bewusste Ernährungsform etablieren möchten. Zu beachten ist, dass Dein Körper in manchen Lebensphasen besonders viel Energie benötigt. In Schwangerschaft und Stillzeit, bei einem immensen Körpertraining oder harter, körperlicher Arbeit wird die Energieversorgung bei der Stoffwechseldiät selten ausreichen. Für die Ernährungsumstellung ist ohnehin die Konsultation eines Arztes ratsam.

Einige Rezeptideen für Deine Stoffwechseldiät

Du suchst Anregungen für leckere Stoffwechseldiät Rezepte? Im Internet findest Du gerade in der Low-Carb-Community ein riesiges Spektrum, wie Du beim Stoffwechsel anregen einen Ernährungsplan im Sinne der Metabolism Diät zusammenstellen kannst. Typische Gerichte sind beispielsweise:

  • Pizza und Brot aus Blumenkohlteig
  • Gemüse-Ei-Pfanne
  • Tofu-Wraps
  • selbstgemachte Proteinshakes/Smoothies

Wokgemüse mit Rindfleisch

Unser Fazit zur Metabolism Diät

Mit der Stoffwechseldiät verbindest Du den Ansatz der Kohlenhydratreduzierten-Ernährung mit dem Intervallfasten. Viele Menschen haben hiermit positive Erfahrungen gesammelt, was den Gewichtsverlust und die Aufnahme von Nährstoffen anbelangt. Achte in jedem Fall auf eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, damit Dir keine Mangelversorgung droht.

Dir hat der Beitrag gefallen?
Weitere spannende Rezepte, Fitness-Tips und News aus dem Shop erhältst Du auch in unserem Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.