Körper entwässern: So geht es

Neben der Fettreduktion spielt das Körper entwässern für jeden Bodybuilder oder Sportler eine essenzielle Rolle. Wer seinen Körper natürlich entwässern möchte, leistet einen Beitrag für eine ästhetische Figur und leistet einen Beitrag gegen die Ödembildung. Unser Artikel zeigt, wie Du beim Körper entwässern schnell vorgehen kannst und trotzdem für einen guten Flüssigkeitshaushalt vor, bei und nach dem Training sorgst.

Körper entwässern - mit diesen Tipps zum schnellen Wasserverlust

Weshalb überhaupt den Körper entwässern?

Beim Blick aufs professionelle Bodybuilding triffst Du eine Vielzahl von Athleten, die beim Körper entwässern schnell und effektiv vorgehen. Gerade direkt vor den Wettbewerben hilft das Körper entwässern, dass die Skelettmuskulatur einen straffen und prallen Eindruck weckt. Die Entwässerung ist deshalb ein wesentlicher Bestandteil der “Definitionsphase”.

Doch auch ohne diese gehobenen Ansprüche kannst Du überlegen, wie sich Dein Körper natürlich entwässern lässt. Die Einlagerung von Wasser im Körper ist fast immer unerwünscht und führt zu wenig ansehnlichen Ausbuchten oder sogar Schmerzen. Während Ödeme in fast jeder Körperzone auftreten können, sind Symptome wie Wasser in den Beinen und Füßen über die heißen Monate hinweg keine Seltenheit.

 

Lesedauer: 6 Minuten
header-lowcarb2

Olimp Thermo Speed Extreme

Für den richtigen Kick in deiner Diät!

Körper entwässern – wie kommt es überhaupt zur Einlagerung?

Es gibt viele Gründe, weshalb Dein Körper zum Einlagern von Wasser neigen kann. Wenn Du regelmäßig Sport treibst, leitest Du mit viel Bewegung einen wichtigen Schritt gegen die drohende Einlagerung. Weitere typische Gründe sind:

  • langes Sitzen im Berufsleben
  • zu viel Salz in den Mahlzeiten
  • zu viel Alkohol oder Zucker
  • hormonelle Gründe wie Regel oder Schwangerschaft

Dein Körper ist in jeder Lebensphase auf einen geregelten Flüssigkeitshaushalt angewiesen. Dieser kann durch die genannten Faktoren durcheinanderkommen, so dass Du Deinen Körper natürlich entwässern solltest. Wie oben beschrieben, kannst Du selbst bei einem geregelten Flüssigkeitshaushalt in der Definitionsphase Deines Trainings zusätzliches Wasser verlieren wollen.

Wie kann Dein Körper entwässert werden?

  1. Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

    Es gibt viele praktische Hilfsmittel und Lösungen, wie Du Deinen Körper natürlich entwässern kannst. Der erste Ratschlag wirkt dabei etwas kontraproduktiv: Viel trinken! Tatsächlich regst Du mit zwei, drei oder noch mehr Litern pro Tag Deine Nieren an und es wird mehr Flüssigkeit nach draußen gespült. Denke einfach an das Gegenteil: Wenn Du kaum etwas trinkst, wird Dein Körper für seinen Flüssigkeitshaushalt für jeden Tropfen froh sein und diesen eher im Gewebe einbinden wollen.
  2. Entwässernde Lebensmittel

    Viel Wasser kannst Du auch über die richtigen Lebensmittel zuführen, die Deinen Körper natürlich entwässern. Denke beispielsweise an Salat oder Tomaten, die von Natur aus eher leicht sind und viel Wasser beinhalten. Diese gehören regelmäßig auf Deinen Speiseplan, wenn Du Deinen Körper entwässern willst.

    Einige Mineralstoffe und Spurenelemente sollen auch förderlich für die Entwässerung Deines Körpers sein. Zu diesen gehören:

    Magnesium
    – Kalium
    Vitamin B6

    Natürlich kannst Du auch Lebensmittel wie Spargel auf Deinen Speiseplan setzen, die für Ihre entwässernde Wirkung bekannt sind. Diese regen die Niere und Blase an, womit Du erst etwas Leckeres genießen und anschließend Deinen Körper natürlich entwässern kannst.

Wie lässt sich beim Körper entwässern schnell vorgehen?

Du wünschst Dir, beim Körper entwässern schnell Erfolge zu erzielen? Dies ist möglich, gerade wenn es um die Vorbereitung auf einen Wettbewerb in Fitness oder Bodybuilding geht. Grundsätzlich raten wir Dir: Gehe beim Körper entwässern nicht zu schnell vor, damit dies nicht als unnötiger Stress von Deinem Körper wahrgenommen wird. Wenn Du Dich frühzeitig für eine bewusste Ernährung und ausreichendes Trinken entscheidest, wird Dir das generelle Körper entwässern leichter fallen.

Kurz vor einem Wettbewerb solltest Du Deinen Flüssigkeitshaushalt erheblich ankurbeln. Viele professionelle Athleten trinken deutlich mehr als 4,0 Liter pro 24 Stunden, um die Nieren richtig anzukurbeln und beim Körper entwässern schnell vorzugehen. Solch eine Radikalkur ist mit Vorsicht zu genießen, wenn Du das Körper entwässern nicht gewohnt bist.

Setze Dir deshalb immer ein realistisches Ziel, wenn es ums entwässern des Körpers geht. Dies gilt beispielsweise auch in den Frühlingswochen, wenn Du auf Deine sommerliche Bikini-Figur hinarbeitest. Besser ist es, Deinen Ernährungsplan umzustellen und den Körper natürlich zu entwässern, als auf radikale Weise vorzugehen.

muskeln-definieren-porridge

Beim Körper entwässern Mineralstoffe nicht vergessen


Auf den ersten Blick klingt das Körper entwässern einfach und stressfrei. Der Teufel steckt jedoch im Detail. Hierfür solltest Du verstehen, warum wir Menschen überhaupt trinken und unseren Organismus mit Flüssigkeit versorgen müssen.

Durch Wasser und andere Getränke halten wir unter anderem unser Blut flüssig. Dieses trägt Sauerstoff und weitere Nährstoffe durch unseren Körper und sorgt für eine intakte Funktion sämtlicher Zellen. Wenn Du beim Körper entwässern zu viel oder das Falsche trinkst, wird Dein Körper ungünstig ausgespült. Hiermit ist gemeint, dass der Körper nicht ausreichend Mineralstoffe und Spurenelemente bekommt, da diese schnell wieder nach draußen gespült werden.

Wenn Du Deinen Körper natürlich entwässern willst und falsch vorgehst, können Dein Körper und Deine Performance hierüber erheblich leiden. Deshalb ist es wichtig, parallel zum Körper entwässern genügend Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente zuzuführen. Dies kann mit gesunden, entwässernden Lebensmitteln wie Avocado, Tomate, Spargel & Co. erfolgen. Da Du in der Definitionsphase ohnehin wenige Kalorien zu Dir nehmen wirst, ist die Unterstützung durch Nahrungsergänzungsmittel oft sinnvoll.

muskeln-definieren-definiert

Wie entwässerst du richtig?

Mit Supplementen ganz einfach

Welche Supplements können zum Körper entwässern genutzt werden?

 

Für Supplements wirst Du beim Bodybuilding oder Fitnesstraining sicherlich offen sein. Wenn Du Deinen Körper natürlich entwässern willst, spielen zwei Arten von Supplements eine Rolle:

  1. Du nimmst Ergänzungsmittel zu Dir, die aktiv Einfluss auf Deinen Flüssigkeitshaushalt nehmen. Die oben genannten Mineralstoffe Magnesium und Kalium spielen hierbei eine wichtige Rolle, genauso wie der Vitamin-B-Komplex. Entscheide Dich deshalb für ein Supplement, in dem diese Inhaltsstoffe aus natürlichen Quellen zu finden sind.

 

  1. Mit anderen Ergänzungsmitteln solltest Du einem generellen Verlust von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen beim Körper entwässern vorbeugen. Hier bieten sich Multivitamin-Präparate oder Supplements mit einem umfangreichen Mineralien-Komplex an. Mit der Einnahme dieser Mittel sorgst Du dafür, dass Dein Körper weiterhin umfassend versorgt ist, selbst wenn Du ihn regelmäßig durchspülst und wenig Nahrung zu Dir nimmst.

Scitec Whey Professional

Das beliebteste Whey Protein auf dem Supplement Markt!

Hierauf solltest Du beim Körper entwässern achten

  • Um Deinen Körper leistungsfähig zu halten, solltest Du weiterhin ausreichend Salz zu Dir nehmen. Zwar bindet Salz Wasser im Körper und wird deshalb gerne beim Körper entwässern vermieden. Salz nimmt jedoch eine wichtige Rolle für Dein Nervensystem und die Weiterleitung neuronaler Impulse ein, die speziell für die Leistungsfähigkeit Deiner Muskeln eine Rolle spielen.
  • Auch wenn Du beim Körper entwässern schnell vorgehen willst, solltest Du Dir Ruhepausen können. Konkret heißt dies, in den letzten Stunden des Tages nicht mehr zu viel zu trinken. Ansonsten wirst Du regelmäßig nachts zur Toilette müssen, wodurch Dein gesamter Schlaf und Deine Leistungsfähigkeit beim Sport leidet.

Unser Fazit zum Körper entwässern

Deinen Körper natürlich zu entwässern, ist sehr einfach. Viel trinken und der Genuss von wasser- und nährstoffreichen Lebensmittel ist der ideale Schritt, um beim Körper entwässern schnell vorzugehen. Achte hierbei jedoch immer auf eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen, wobei Du mit Supplements einen wertvollen Beitrag zum Körper entwässern leistest.

Dir hat der Beitrag gefallen?
Weitere spannende Rezepte, Fitness-Tips und News aus dem Shop erhältst Du auch in unserem Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.