Glucosamin

Mit dem Begriff Glucosamin können die wenigsten Menschen etwas anfangen. Dabei ist der Stoff unerlässlich für einen funktionierenden Bewegungsapparat. Bei einem Mangel leiden Betroffene unter starken Gelenkschmerzen. Geht es Dir genauso? Dann machen wir Dich zum Experten. In diesem Ratgeber erfährst Du, was es mit dem Wirkstoff auf sich hat, wo er herkommt und wie Du ihn als Nahrungsergänzungsmittel am besten einnimmst. Außerdem lernst Du viele tolle Supplements aus unserem Muskelmacher Shop kennen, die Deine Gesundheit stärken.

Mehr zum Thema Glucosamin..

Mit dem Begriff Glucosamin können die wenigsten Menschen etwas anfangen. Dabei ist der Stoff unerlässlich für einen funktionierenden Bewegungsapparat. Bei einem Mangel leiden Betroffene unter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Glucosamin

Mit dem Begriff Glucosamin können die wenigsten Menschen etwas anfangen. Dabei ist der Stoff unerlässlich für einen funktionierenden Bewegungsapparat. Bei einem Mangel leiden Betroffene unter starken Gelenkschmerzen. Geht es Dir genauso? Dann machen wir Dich zum Experten. In diesem Ratgeber erfährst Du, was es mit dem Wirkstoff auf sich hat, wo er herkommt und wie Du ihn als Nahrungsergänzungsmittel am besten einnimmst. Außerdem lernst Du viele tolle Supplements aus unserem Muskelmacher Shop kennen, die Deine Gesundheit stärken.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Weitere Informationen zum Thema "Glucosamin"

  1. Was ist Glucosamin?
  2. Der Nutzen von Glucosamin für Deinen Körper
  3. Besonders als Sportler profitierst Du von Glucosamin
  4. So verarbeitet Dein Körper Glucosamin
  5. Glucosamin Supplements
  6. Verschiedene Dosierungsformen
    1. Glucosamin als Kapselform
    2. Glucosamin als Tablettenform
    3. Glucosamin als Pulverform
    4. Glucosamin aus natürlichen Lebensmitteln
  7. Wie und wann Du Glucosamin am besten zuführst
  8. Was Du bei der Dosierung beachten solltest
  9. Gibt es auch Nebenwirkungen?
  10. Fazit

Was ist Glucosamin?

Glucosamin ist ein Zuckerprotein. das in Form von Glucosaminsulfat natürlicher Bestandteil Deines Körpers ist. Vorwiegend befindet es sich im Bindegewebe, den Knorpeln und in Deiner Gelenkflüssigkeit. Aufgrund dessen ist es unabdingbar für Bewegungsabläufe- sowohl beim Sport als auch im Alltag. Ohne dieses Zuckerprotein würdest Du unter massiven Schmerzen leiden. Auf Dauer würde sich Dein Knorpelgewebe durch ständigen Abrieb zurückbilden, sodass Deine Gelenke direkt aufeinander reiben. Dies könnte sogar in eine entzündliche Arthrose ausarten.

Der Nutzen für Glucosamin für Deinen Körper

Hast Du immer gedacht, Gelenkschmerzen, Arthrose und Arthritis seien Krankheiten, die überwiegend alte Menschen betreffen, und um die Du Dich noch nicht sorgen musst? Leider ist das ein Trugschluss, denn mit jeder Bewegung wird Dein Knorpelgewebe beansprucht. Deine Knorpel kannst Du Dir wie ein Polster vorstellen, dass zwischen den Gelenken sitzt. In diesem "Kissen" ist die Knorpelflüssigkeit enthalten. Sie sorgt dafür, dass die Knochen nicht direkt aufeinander reiben. Doch je mehr Druck auf Deinen Knorpeln lastet, umso mehr Flüssigkeit wird quasi hinausgequetscht. Mit der Zeit verliert Dein Knorpel also an Volumen. Die Knochen geraten indessen immer näher aneinander. Ist der Knorpel so flach, dass kaum noch Platz zwischen den Knochenfortsätzen besteht, spürst Du das an starken Schmerzen bei jeder Bewegung. Nach einiger Zeit droht sich Deine Knochensubstanz sogar zu entzünden. Ärzte sprechen dann von einer Arthrose.
Aber was hat das alles mit Glucosamin zu tun? Das Zuckerprotein wird in die Gelenkflüssigkeit eingebaut und erhält das Volumen der Polsterung aufrecht. Es schützt Dich somit vor Schmerzen durch Knochenabrieb. Überdies lässt sich ein bereits vorhandener Schaden mit der regelmäßigen Einnahme des Zuckerproteins beheben.
Außerdem vermuten Forscher, dass der Stoff bei der Gewichtsreduktion hilft (was sich ebenfalls positiv auf Deine Gelenke auswirkt) und entzündliche Prozesse im Körper stoppt.

Besonders als Sportler profitierst Du von Glucosamin

Wenn Du Dich viel bewegst, ganz egal welche Sportart Du dabei bevorzugst, lastet noch mehr Druck auf Deinen Gelenken als ohnehin. Das Risiko, dass sich Deine Knorpel entzünden, steigt umso mehr. Vor allem der Meniskus im Knie macht Sportlern häufig zu schaffen. Ein erstes Anzeichen für innere Schäden sind Schwellungen an den Gelenken. Erfahrungsgemäß bilden sich diese dank der regelmäßigen Einnahme von Glucosamin erneut zurück. Für Dich als Sportler bedeutet das, dass Du uneingeschränkt trainieren kannst, und auch nach intensiver Belastung keine Knochenschmerzen verspürst. Die Gefahr, aufgrund der häufigen Bewegung im Alter an Arthrose zu erkranken, sinkt ebenso.

So verarbeitet Dein Körper Glucosamin

Egal ob Du das Zuckerprotein mit natürlichen Lebensmitteln oder mit unseren Supplements aufnimmst, es nimmt stets den gewohnten Lauf der Verdauung und gerät letztendlich in den Darm. Dort wird es in eine Form umgewandelt, in der Dein Körper den Stoff verwerten kann. Doch anders als andere Spurenelemente oder Mineralstoffe, diffundiert Glucosamin nicht einfach durch die Membran der Darmwand. Damit der Stoff in den Blutkreislauf gerät, musst Du etwas nachhelfen. Erst durch moderate Bewegung gelangt der Wirkstoff ins Blut. Ein leichter Spaziergang nach einer glucosaminhaltigen Speise ist daher gleich doppelt sinnvoll. Zum einen regt er Deine Verdauung an, zum anderen fördert er die Aufnahme des Stoffes. Indem Du Deinen Stoffwechsel anregst, beschleunigst Du ohnehin den Bluttransport Deines Körpers, sodass das Glucosamin auch schneller bei Deinen Gelenken ankommt, wo es in die Knorpel eingebaut werden kann.

Glucosamin Supplements

Leidest Du bereits unter Gelenkschmerzen oder möchtest Dich bewusst gegen die Knorpelabnutzung aufgrund hoher Belastungen schützen? Dann haben wir in unserem Muskelmacher Shop genau das Richtige für Dich. Unsere hochwertigen Supplements versorgen Dich ausreichend mit Glucosamin, sodass Du Krankheiten wie Arthrose lange hinauszögern oder sogar gänzlich verhindern kannst. Um vorzubeugen ist es nie zu früh oder zu spät.
Da wir unseren Nahrungsergänzungsmitteln keinerlei künstliche Zusätze zufügen, sind sie eindeutig die bessere Wahl, ehe Du zu entzündungshemmenden Mitteln greifst. Bei unseren Produkten kannst Du Dir sicher sein, dass sie bei sachgemäßer Einnahme keine Nebenwirkungen hervorrufen.
Doch ehe Du Dich spontan entscheidest, Glucosamin als Supplement zuzuführen, solltest Du Dich im Folgenden über die unterschiedlichen Darreichungsformen des Mittels informieren. Der Wirkstoff kommt nämlich nicht immer allein auf den Markt. Durch die Beigabe anderer Stoffe, gelingt es Herstellern, die Bio Verfügbarkeit zu erhöhen. Zum Beispiel führen wir Produkte mit Sulfat, welches die beliebteste Form des Glucosamins ist. Auch Chondroit oder andere Mineralstoffe werden den Kapseln oder Tabletten häufig beigefügt. Chondroit besitzt ganz ähnliche Eigenschaften und dient dazu, das Knorpelgewebe zu stärken und Flüssigkeit zwischen den Gelenken einzulagern.
Im Handel findest Du manchmal auch Supplements mit Hydrochloriden. In dieser Form ist der Wirkstoff jedoch etwas abgeschwächt. Überdies existieren bislang kaum Untersuchungen, die die Wirksamkeit dieses Präparats beweisen. Ein solches Nahrungsergänzungsmittel scheint daher wenig effektiv. Vertraue lieber auf die Qualität der Produkte aus dem Muskelmacher Shop. MSM, auch als Methylsulfonylmethane bekannt, wirkt hingegen sehr förderlich. Bei MSM handelt es sich um ein Naturheilmittel aus organischem Schwefel. Schwefel verbinden die meisten Menschen zwar mit einem giftigen Stoff, mit dem stark riechenden, gelben Element aus der Chemie hat dieser Schwefel allerdings nichts zu tun. Die Bezeichnung organisch deutet bereits daraufhin, dass es sich um einen körpereigenen Stoff handelt. Ohne diese Schwefelverbindungen wäre Dein Körper nicht in der Lage, Bindegewebe, Knochen und Knorpel aufzubauen. Der Stoff ist ein wichtiger Bestandteil Deines Skeletts.
Möchtest Du hingegen gezielt Entzündungen bekämpfen, empfehlen wir Dir, auf ein Mittel mit rund 10 mg Bromelain zurück zu greifen. Bromelain ist ein Enzym, das auch in der Schale der Ananas vorkommt. Im Körper schwächt es Entzündungsherde ab und unterstützt sogar die Gewichtsreduktion.
Trotz der Wirksamkeit unserer Supplements möchten wir Dich darauf hinweisen, dass Nahrungsergänzung nicht als Ersatz für Medikamente dient. Wenn Du unter starken Schmerzen leidest, solltest Du einen Arzt konsultieren.

Verschiedene Dosierungsformen

Kommen wir nun zu den verschiedenen Dosierungsformen, in denen Glucosamin erhältlich ist.

Glucosamin als Kapselform

Glucosamin in Kapselform ist aufgrund der einfachen Einnahme sehr beliebt. Das Pulver befindet sich in einer verzehrbaren Hülle, die die Bio Verfügbarkeit erhält. Erst im Magen löst sie sich auf, sodass der Großteil des Pulvers verstoffwechselt werden kann. Achte beim Kauf darauf, dass keine künstlichen Zusätze in der Kapselhülle stecken, Ganz besonders wenn Du allergisch auf Milchzucker oder Gluten reagierst, ist das wichtig. Schlucke die Kapseln stets mit einem großen Schluck Wasser und zerkaue sie nicht.

Glucosamin als Tablettenform

Eine Alternative zu den Kapseln stellen Tabletten dar. Auch sie sind für gewöhnlich geschmacksneutral. Allerdings fehlt Tabletten die schützende Hülle, sodass die Bio Verfügbarkeit meistens nicht ganz so hoch ist. Andernfalls weisen die Supplements einen Film auf, welcher aber meistens mit Gluten oder Laktose angereichert ist. Ob Du diese Zusätze einnehmen möchtest, bleibt Dir überlassen. Auf die Wirkung des Glucosamins haben sie keinen Einfluss. Ganz anders verhält es sich bei Brausetabletten mit Fruchtgeschmack. Hier überwiegt meistens der Zucker- oder Aroma Anteil, während Hersteller am eigentlichen Wirkstoff sparen. Du erkennst diese Mogelpackungen an einem sehr billigen Kaufpreis- also Finger weg!

Glucosamin als Pulverform

Möchtest Du Deine Dosierung selbst bestimmen, ist unser Glucosamin Pulver ideal. Während Tabletten und Kapseln vordosiert sind, hast Du bei dieser Darreichungsform die freie Wahl. Entnehmen das Pulver der Packung am besten mit einem sauberen Löffel und wiege es vorsichtshalber noch einmal ab. Gerade am Anfang solltest Du Dich nicht nur auf Dein Augenmaß verlassen. Nach dem Wiegen kannst Du leckere Shakes aus dem Pulver kreieren.
Aber Achtung: manche Menschen nehmen Pulver zusätzlich zu Glucosamin Tabletten ein. In diesem Fall droht eine Überdosierung. Studien bewiesen eine daraus resultierende Schwankung des Blutzuckerspiegels. Lege Dich also auf eine der genannten Darreichungsformen fest.

Glucosamin aus natürlichen Lebensmitteln

Verlasse Dich jedoch nicht nur auf Nahrungsergänzungsmittel. Supplements dienen lediglich der Unterstützung und sind bei einem Mangel ein hilfreicher Lieferant. Vordergründig solltest Du alle notwendigen Stoffe, die Dein Körper braucht, aus der alltäglichen Nahrung beziehen. Hier erhältst Du eine kleine Übersicht über die besten Glucosamin Lieferanten:
- Muscheln
- Krabben
- Garnelen
- Knorpelfisch

Wie und wann Du Glucosamin am besten zuführst

Nehme Deine Glucosamin Präparate am besten vor dem Sport zu Dir. Wie Du bereits erfahren hast, fördert die Bewegung die Aufnahme in den Blutkreislauf.

Was Du bei der Dosierung beachten solltest

Wundere Dich nicht, wenn Du nicht sofort einen spürbaren Effekt des Supplements wahrnimmst. Bis sich ein Spiegel aufgebaut hat, vergehen einige Wochen. Dennoch ist das Mittel von Beginn an effektiv. 700 bis 1500 mg solltest Du täglich zu Dir nehmen. Untersuchungen haben ergeben, dass die genannte Dosis für die meisten Menschen gut verträglich ist. Außerdem raten Experten, Glucosamin zusammen mit Mangan einzunehmen, das zusätzlich den Schmerz lindert.

Gibt es auch Nebenwirkungen?

Da Glucosamin laut Experten den Blutzuckerspiegel beeinflusst, solltest Du als Diabetiker darauf verzichten. Lass Dich auf jeden Fall von einem Arzt beraten. Auch bei einer Krebstierallergie kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Stillenden und Schwangeren wird ebenso von der Einnahme abgeraten. Besondere Vorsicht gilt überdies, wenn Du Blutgerinnungsmittel wie Warfarin zu Dir nimmst. In diesem Fall drohen ernstzunehmende Blutungen. Zu den leichteren Nebenwirkungen gehören:
- Übelkeit
- Erbrechen
- Sodbrennen
- Verdauungsprobleme wie Durchfall oder Verstopfungen
- hohe Cholesterinwerte

Überdies können bei einer Allergie gegen Schalentiere folgende Beschwerden auftreten:
- Nesselsucht
- Atemnot
- Schwellungen im Gesicht oder im Mundraum

Fazit

Glucosamin ist ein lebenswichtiger Stoff für Deinen Körper, dessen Wirksamkeit einem Schmerzmittel ähnelt. Der Organismus bildet Knorpelgewebe- und Flüssigkeit aus Glucosamin, sodass Du mit einer gezielten Einnahme entzündlichen Krankheiten wie zum Beispiel Arthrose vorbeugen kannst. Zu diesem Zweck findest Du in unserem Muskelmacher Shop Supplements in zahlreichen Darreichungsformen. Schau doch einfach mal rein und wähle das passende Produkt für Deine Bedürfnisse. Informiere Dich überdies über mögliche Wechselwirkungen und Kontraindikationen. Wenn Du Dich stets an die verordnete Dosierung hältst, tust Du Deinem Körper mit der Einnahme von Glucosamin etwas Gutes.

Zuletzt angesehen