• Hole dir jetzt den heißbegehrten Adventskalender 2018

Schokolade

Für viele gehört ein Stückchen Schokolade aus unterschiedlichen Anlässen zum Speiseplan einfach dazu. Der leckere Geschmack ist dabei das Eine, die Süße und nicht zuletzt der hohe Kaloriengehalt das Andere. Wer auf einen gesunden Lebensstil achtet oder sogar aktiv auf hohem Niveau Sport betreibt, hat damit ein Problem. Alternativen zeigen jedoch, dass auch Schokolade ohne Zucker schmecken kann.

Mehr zum Thema Schokolade..

Für viele gehört ein Stückchen Schokolade aus unterschiedlichen Anlässen zum Speiseplan einfach dazu. Der leckere Geschmack ist dabei das Eine, die Süße und nicht zuletzt der hohe Kaloriengehalt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schokolade

Für viele gehört ein Stückchen Schokolade aus unterschiedlichen Anlässen zum Speiseplan einfach dazu. Der leckere Geschmack ist dabei das Eine, die Süße und nicht zuletzt der hohe Kaloriengehalt das Andere. Wer auf einen gesunden Lebensstil achtet oder sogar aktiv auf hohem Niveau Sport betreibt, hat damit ein Problem. Alternativen zeigen jedoch, dass auch Schokolade ohne Zucker schmecken kann.

Topseller
Torras zuckerfreie Schokolade Torras zuckerfreie Schokolade
Inhalt 75 Gramm (2,12 € / 100 Gramm)
1,59 € *
Torras Stevia Schokolade Torras Stevia Schokolade
Inhalt 100 Gramm
ab 1,99 € *
Torras zuckerfreie Schoko Riegel Torras zuckerfreie Schoko Riegel
Inhalt 30 Gramm (2,63 € / 100 Gramm)
0,79 € *
Xucker Chocolate Drops Xucker Chocolate Drops
Inhalt 200 Gramm (2,50 € / 100 Gramm)
ab 4,99 € *
Diablo Sugar Free Mini Cakes Diablo Sugar Free Mini Cakes
Inhalt 50 Gramm (3,98 € / 100 Gramm)
ab 1,99 € *
Torras Stevia zuckerfreie Schoko Riegel Torras Stevia zuckerfreie Schoko Riegel
Inhalt 35 Gramm (1,97 € / 100 Gramm)
ab 0,69 € *
Got7 Brasileiro Got7 Brasileiro
Inhalt 58 Gramm (3,79 € / 100 Gramm)
2,20 € *
Torras Zero Schokolade (zuckerfrei) Torras Zero Schokolade (zuckerfrei)
Inhalt 125 Gramm (1,83 € / 100 Gramm)
2,29 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Xucker Xukkolade Xucker Xukkolade

Die Xukkolade ist eine zuckerfreie Schokolade aus dem Hause Xucker. Natürlicher Kakaogeschmack trifft auf einen Hauch feiner Bourbon-Vanille und vereinigt sich zu einer köstlichen Gaumenfreude für Schokofans!

Inhalt 100 Gramm
2,19 € *
De Bron Choc Wafer Riegel De Bron Choc Wafer Riegel

Die kalorienreduzierte Alternative zum Schokoriegel mit weniger als 2g Zucker!

Inhalt 50 Gramm (1,98 € / 100 Gramm)
ab 0,99 € *
De Bron Schoko Riegel De Bron Schoko Riegel

Schoko Riegel ohne Zuckerzusatz in 4 leckeren Sorten.

Inhalt 42 Gramm (3,07 € / 100 Gramm)
ab 1,29 € *
Torras zuckerfreie Schokolade Torras zuckerfreie Schokolade

Über 18 Geschmackrichtungen, bei der die eine verrückter als die Andere ist! Und das Beste: Alle Schokoladensorten sind ohne Zuckerzusatz!

Inhalt 75 Gramm (2,12 € / 100 Gramm)
1,59 € *
Torras Stevia Schokolade Torras Stevia Schokolade

Die Stevia Schokolade ist ohne Zuckerzusatz und ist ein wahrer Genuss für jeden Schokoladen-Fan!

Inhalt 100 Gramm
ab 1,99 € *
Torras Block-Schokolade Torras Block-Schokolade

Die Block-Schokolade ist ohne Zucker und eignet sich zum Backen, Kochen und Naschen!

Inhalt 200 Gramm (1,20 € / 100 Gramm)
2,39 € *
Torras zuckerfreie Schoko Riegel Torras zuckerfreie Schoko Riegel

Die leckeren Schokoriegel sind ein idealer Snack für zwischendurch, wenn dich mal die Lust auf Schokolade packt.

Inhalt 30 Gramm (2,63 € / 100 Gramm)
0,79 € *
De Bron Stevia Schokolade De Bron Stevia Schokolade

De Bron Stevia Schokolade ohne Zucker und mit Stevia gesüßt.

Inhalt 85 Gramm (2,58 € / 100 Gramm)
2,19 € *
Torras Stevia zuckerfreie Schoko Riegel Torras Stevia zuckerfreie Schoko Riegel

Die leckeren Schokoriegel sind ein idealer Snack für zwischendurch, wenn dich mal die Lust auf Schokolade packt.

Inhalt 35 Gramm (1,97 € / 100 Gramm)
ab 0,69 € *
Torras Zero Schokolade (zuckerfrei) Torras Zero Schokolade (zuckerfrei)

Kein Zucker, aber voller Geschmack! Wer auf leckere Schokolade mit intensiven Geschmack steht, ist bei der Torras Zero Schokolade genau richtig.

Inhalt 125 Gramm (1,83 € / 100 Gramm)
2,29 € *
Xucker Chocolate Drops Xucker Chocolate Drops

Verfeinere deine Backschöpfungen und Frühstücksmüsli mit den leckeren Chocolate Drops von Xucker.

Inhalt 200 Gramm (2,50 € / 100 Gramm)
ab 4,99 € *
Xucker Weißolade Xucker Weißolade

Die leckere Weißolade von Xucker lässt dir das Wasser im Mund zusammenlaufen und bietet ein verführerisches Geschmackserlebnis ohne Zucker!

Inhalt 100 Gramm
ab 2,19 € *
1 von 3

Weitere Informationen zum Thema "Zuckerfreie Schokolade"

  1. Ist Zucker gesundheitsgefährdend?
  2. Welche gesunden Alternativen gibt es?
    1. Honig
    2. Diverse Sirup-Arten
    3. Weitere traditionelle Alternativen zum weißen Zucker
    4. Neuere Süßungsmittel
    5. Weitere synthetischen Alternativen
  3. Die Vorteile von zuckerfreier Ernährung
  4. Die Vorteile von zuckerfreier Schokolade für Sportler
  5. Fazit

Ist Zucker gesundheitsgefährdend?

Dass ein hoher Zuckerkonsum über kurz oder lang zu einer Gewichtszunahme und sogar Fettleibigkeit führen kann, ist längst erwiesen. Doch wenn Du Dir die Thematik aus evolutionsgeschichtlicher Sicht ansiehst, wirst Du eine Berechtigung dieses Lebensmittels erkennen. In Urzeiten waren süße und reife Früchte der perfekte Energielieferant. Doch heute ist das nicht mehr vordringlich notwendig, immerhin gibt es genügend Kohlenhydrate aus vollwertigen Lebensmitteln, die uns mit Energie versorgen. Damit besteht ein Überangebot an Süßem und die überschüssigen Kalorien begünstigen die Fettleibigkeit. Aber auch andere Erkrankungen wie

- Hautkrankheiten
- Karies
- Diabetes und
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen

können auf übermäßigen Zuckerkonsum zurückgeführt werden. Für viele Verbraucher ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich, wie viel Zucker in einem Produkt enthalten ist. Das liegt daran, dass Zucker viele verschiedenen Bezeichnungen hat. Grundsätzlich kannst Du Dir merken, dass sich hinter den Inhaltsstoffen mit der Endung -ose in den meisten Fällen ein Zucker verbirgt. Typische Beispiele wären: Saccharose, Fructose, Maltose, Laktose uvm. Eine oft unterschätzte Gefahr des Zuckers ist sein großes Suchtpotenzial. In fast allen verarbeiteten Lebensmitteln steckt Zucker, weil es neben Fett ein wichtiger und vor allem günstiger Geschmacksträger ist. Die Industrie möchte natürlich, dass wir die Produkte kaufen und mögen. Neben dem Suchtpotenzial verfügt Zucker über die Eigenschaft des Gewöhnungseffektes – das bedeutet, dass wir uns mehr und mehr an den Geschmack gewöhnen und daher dazu neigen, die Zuckerdosis nach und nach zu erhöhen, um unseren Drang nach etwas Süßem zu stillen. Als kleines Selbstexperiment kannst Du mal versuchen, ein paar Tage vollkommen auf Zucker zu verzichten. Du wirst merken, wie schwierig es ist, Produkte zu finden ohne Zucker.

Welche gesunden Alternativen gibt es?

Es mag auf den ersten Blick etwas seltsam klingen: Schokolade ohne Zucker? Kann das schmecken? Es existieren eine Vielzahl verschiedenster Alternativen zur herkömmlichen Schokolade. Der Trend sich bewusst und gesund zu ernähren hat den Weg für neue und alte Alternativen bereitet. Ersatzprodukte zum ungesunden weißen Haushaltszucker erobern dabei nach und nach den Markt und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Honig

Eines der traditionellsten Beispiele ist Honig, der zwar fast genauso viel Kalorien wie Zucker enthält, doch zusätzlich auch voller Nährstoffe ist. Wenn Du Bienenhonig in Deinen Speiseplan aufnimmst, wählst Du ein Lebensmittel mit viel Kalzium, Eisen und Kalium bzw. Vitamin B und C sowie Magnesium. Zudem ist es ein Naturprodukt, dem eine heilende Wirkung zugesagt wird.

Diverse Sirup-Arten

Eine weitere Alternative zu Zucker sind Ahorn- und Zuckerrübensirup, die ebenfalls einen hohen Nährstoffgehalt aufweisen. Im Vergleich zur traditionellen Süßung kannst Du Dir bis zu 35 Prozent Kalorien ersparen, wobei der dickflüssige Sirup weniger für die Schokolade ohne Zucker geeignet ist, sondern eher zum Verfeinern von Desserts und Gebäck verwendet wird. Auch Reissirup ist als Alternative zur traditionellen Süßung zu nennen, wobei dieser dank seines mild süßen und leicht nussigen Geschmacks sehr gut zum Backen und Kochen verwendet werden kann. Der etwas exotisch anmutende Agavendicksaft überzeugt mit einer 125-prozentigen Süßkraft, die vorwiegend aus der Fructose stammt. Damit hat er leider fast ebenso viel Kalorien wie Haushaltszucker, eignet sich jedoch hervorragend zum Süßen von Müsli und Joghurts bzw. Desserts. Von Veganern wird er gerne als Honigersatz verwendet. Gerstenmalz kennt jeder hauptsächlich als Bestandteil des Bieres, doch der süßende Effekt ist nicht zu verleugnen. Gerade zur Zubereitung von Nachspeisen oder herzhaftem Gebäck ist es herrlich geeignet und hebt den Spiegel der gesunden Nährwerte deutlich an. Wer auf gesunden Zucker setzen möchte, der kann auch zu Melasse greifen. Dieses Produkt entsteht bei der Zuckerherstellung, enthält aber nicht nur bis zu 60 Prozent Zucker, sondern auch ein hohes Maß an Vitaminen und Betain sowie organische Säuren.

Weitere traditionelle Alternativen zum weißen Zucker

Weitere Alternativen zum herkömmlichen Zucker sind Kokosblütenzucker oder Isomaltose und Galaktose. Vor allem erstgenannter hat eine positive Wirkung auf den Insulinspiegel und sorgt dafür, dass das Sättigungsgefühl früher einsetzt. Für Diabetiker und alle Gesundheitsbewussten ist auch Isomaltose bzw. Galaktose eine gute Alternative, die den Blutzuckerspiegel nur wenig ansteigen lassen. Wenn Du sehr gerne sehr süß isst, dann ist Thaumatin eine gute Option. Denn dieser Eiweißstoff, der aus den Samenkapseln des westafrikanischen Katemfe Strauches gewonnen wird, hat eine 2000 bis 3000 mal so hohe Süßkraft als Haushaltszucker.

Neuere Süßungsmittel

In den vergangenen Jahren haben immer mehr Produkte wie Schokolade ohne Zucker das Ersatzsüßmittel Stevia verwendet. Dabei ist dessen Süßkraft in Argentinien und Brasilien schon lange bekannt und geschätzt. Die Steviolglycoside, die aus den Blättern der Stevia-Pflanzen gewonnen werden, haben eine 200 - bis 300 mal so hohe Süßkraft wie Zucker. Seit 2011 ist der Nährstoff in der EU zugelassen und setzt sich seit diesem Zeitpunkt als gesunde Alternative durch. Auf der Suche nach Schokolade ohne Zucker findest Du im Handel immer öfter Produkte, die stattdessen Xylit (oft auch als Xylitol bezeichnet) enthalten. Damit kannst Du nicht nur bedenkenlos Süßes genießen, sondern tust ganz nebenbei auch noch etwas Gutes für Deine Zähne. Denn dieser Stoff, der aus Mais und Birkenholz erzeugt wird, hat 40 Prozent weniger Kalorien und punktet mit einem feinen Geschmack. Da es sich um ein natürliches Produkt handelt, kann dieses besonders gut vom menschlichen Körper verstoffwechselt werden. Besondere Vorsicht ist jedoch geboten, wenn Du einen Hund hast. Für Hunde kann der Verzehr tödlich enden. Du solltest Deinen Hund daher nie mit Futter versorgen, das mit Xylit gesüßt wurde. Ähnlich häufig zur Erzeugung für zuckerfreie Schokolade wird Sorbit und Cyclamat verwendet. Der erstgenannte Nährstoff wird aus Mais und Weizenstärke erzeugt, damit besteht kaum ein Einfluss auf den menschlichen Insulinspiegel. Cyclamat wird chemisch hergestellt und bietet eine bis zu 70-fache Süßkraft.

Weitere synthetische Alternativen

Der synthetische Süßstoff Saccharin gilt als Universalgenie in Sachen Zuckerersatz, denn er bietet eine bis zu 700-fache Süßkraft des Haushaltszuckers. Zudem nimmt er keinen Einfluss auf den Stoffwechsel oder die Kariesbildung an den Zähnen. In sehr hoher Konzentration kann er einen metallischen oder auch bitteren Nachgeschmack haben. Ein weiterer Vorteil von Sacharin ist, dass er selbst bei Erhitzung stabil bleibt und es bei der Kombination mit anderen Stoffen zu keinen ungewünschten chemischen Reaktionen kommt. Darüber hinaus lässt er sich gut lagern. Erythrit (häufig auch als Erythritol bezeichnet) ist ein weiteres Beispiel für einen neueren Zuckerersatzstoff, der aus kalorienfreiem Zuckeralkohol gewonnen wird. Bei uns ist er relativ neu auf dem Markt. In Skandinavien wird er seit längerem als Zuckersatz verwendet. Nun erobert er auch das restliche Europa und ist hierzulande z.B. unter dem Namen Sukrin bekannt. In der Natur kommt dieser Stoff auch in natürlicher Form vor und ist zum Beispiel in Käse, Obst oder Pistazien enthalten. Um den hohen Bedarf an diesem Stoff zu decken, nutzt die Industrie jedoch das Prinzip der Fermentation zur Herstellung größerer Mengen.

Die Vorteile von zuckerfreier Ernährung

Eigentlich weiß jeder, wie schädlich zu viel Zucker in der Ernährung ist. Wenn Du nicht auf Süßes verzichten möchtest, bieten sich zahlreiche Alternativen wie zum Beispiel Schokolade ohne Zucker an. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand, denn Du fühlst Dich insgesamt fitter und gesünder. Symptome wie

- Depression
- Immunschwäche
- Verdauungsbeschwerden
- Osteoporose
- Antriebs- und Energielosigkeit
- Hyperaktivität

sind vielen bekannt, werden aber selten in Zusammenhang mit übermäßigem Zuckerkonsum gebracht. Zudem ist Zucker stark säurebildend, womit die Übersäuerung des Körpers über kurz oder lang dazu führt, dass sich der Betroffene müde und energielos fühlt. Wenn Du auf zuckerfreie Schokolade setzt, stellst Du sicher, dass in Deinem Körper der Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen ist und Du Dich insgesamt fitter fühlst. Nicht zu unterschätzen ist die Tatsache, dass durch eine zuckerfreie Ernährung der Blutzuckerspiegel sehr konstant bleibt. Damit gehören Heißhungerattacken der Vergangenheit an. Wer viel Zucker konsumiert, bringt seinen Insulinspiegel zum Steigen. Damit wird die Abspaltung von Fettsäure verhindert und die Fettverbrennung blockiert. Verzichtest Du hingegen auf Zucker, gewährleistest Du, dass Dein Körper mit ausreichend Vitaminen, Eisen und Proteinen versorgt wird.

Auch die Konzentration wird durch geringen Zuckerkonsum gesteigert. Wenn Du stattdessen auf Schokolade ohne Zucker setzt oder Stevia Schokolade genießt, förderst Du Deine Gedächtnisleistung. Der Grund ist einfach, denn Zucker liefert zwar kurzfristig Energie, doch der Blutzuckerspiegel geht rasch wieder nach unten. Wer sich öfter zuckerfreie Schokolade oder Schokolinsen ohne Zucker gönnt, der tut auch etwas für sein Aussehen. Denn Zucker raubt dem Körper wichtige Mineralien und Vitamine und hat sogar Auswirkungen auf die Optik eines Menschen. Aufgrund bekannter chemischer Prozesse, die auch als Glykation bezeichnet werden, kommt es dazu, dass sich Zuckermoleküle an Kollagenfasern binden. Diese verlieren damit ihre Geschmeidigkeit, womit auch der menschliche Teint an Flexibilität verliert.

Wenn Du Dir zuckerfreie Schokolade wie zum Beispiel Hersheys Sugar Free Chocolates gönnst, tust Du viel für Deine Zähne. Denn Karies entsteht durch die Umwandlung von Zucker zu Milchsäure. Diese greift den Zahnschmelz an. Produkte wie Xucker hot Chocolate und generell zuckerfreie Schokolade sind eine gute Alternative, durch ihren Xlit-Gehalt punkten sie in Sachen Zahngesundheit.

Die Vorteile von zuckerfreier Schokolade für Sportler

Zuckerfreie Schokolade? Geht das überhaupt und wie schmeckt das? Als Sportler setzt Du natürlich auf einen ausgewogenen Ernährungsplan, auf dem traditionelle Süße ein No-Go ist. Wenn Du auf zuckerfreie Schokolade setzt, kannst Du damit rechnen, dass geschmacklich kaum ein Unterschied zur herkömmlichen Tafel erkennbar ist. Der Grund dafür liegt im hochwertigen Kakao, der für den Genuss der Schokolade ohne Zucker verantwortlich ist. Dennoch solltest Du einen Blick auf die Nährwertangaben machen. Oftmals ist der Kohlenhydratanteil nicht so gering, wie Du es bei einem zuckerfreien Produkt erwartest. Doch immerhin handelt es sich dabei meist um "gute" Kohlenhydrate. Wenn Zuckerersatzstoffe wie etwa Stevia verwendet werden, ist oftmals auch der Zuckeraustauschstoff Erythrit enthalten. Dieser wird zwar zu den Kohlenhydraten gezählt, hat aber eine andere Wirkung auf den menschlichen Körper. Schokolade ohne Zucker, der diesen Stoff enthält, hat trotzdem nur halb so viele Kalorien wie herkömmliche Schokolade. Abgesehen davon wird sie vom Körper über andere Stoffwechselvorgänge, vor allem aber ohne Ausschüttung von Insulin, verarbeitet. Vielleicht gehörst Du auch zu der Sorte Menschen, die sich zwar bewusst und gesund ernähren, aber dennoch nicht auf den Genuss eines leckeren Stücks Schokolade verzichten möchten. Hier ist es besonders für Dich als Sportler sehr zu empfehlen die zuckerfreie Schokolade auszuprobieren und so ganz einfach den „bösen-weißen-Zucker“ aus Deiner Ernährung zu verbannen. Jeder kennt das Gefühl, wenn der Drang nach etwas Süßem die Oberhand gewinnt. Greifst Du in diesen Momenten zur zuckerfreien Schokolade, brauchst Du Dir um das schlechte Gewissen keine Sorgen mehr zu machen. Aber natürlich gilt auch hier: „alles in Maßen nicht in Massen“.

Fazit

Zuckerfreie Schokolade ist eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten. Denn Schokolade ohne Zucker setzt oft auf nährstoffreiche Alternativen wie Honig, Stevia oder Melasse. Auch wenn Du geschmacklich kaum einen Unterschied feststellen kannst, solltest Du bei Schokolade ohne Zucker in jedem Fall auf die Kalorienangaben achten. Diese können nämlich auch mit reduziertem Zuckergehalt durchaus hoch sein, immerhin gelten viele Zuckeralternativen als gehaltvoll in Sachen Kohlenhydrate.

Zuletzt angesehen
Der Muskelmacher Shop verwendet Cookies, um Dir die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren